AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der fabolo e.U.
(Ausgabe April 2018)


Einleitung

fabolo e.U. erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen fabolo e.U. und dem Kunden, selbst wenn nicht ausdrücklich auf sie Bezug genommen wird.

Gültig ist, die zum Vertragsabschluss gültige Fassung. Abweichungen von den AGbs sowie sonstige ergänzende Vereinbarungen mit dem Kunden sind nur wirksam, wenn sie von fabolo e.U. schriftlich bestätigt werden.

Änderungen bzw. Ergänzungen der Geschäftsbedingungen werden dem Kunden in schriftlicher Form an die zuletzt verwendete E-Mail-Adresse des Kunden übermittelt und bekannt gegeben. Diese gelten als akzeptiert, wenn der Kunde nicht innerhalb von 14 Tagen, nach Bekanntgabe, per E-Mail Widerspruch erhebt. Die geänderten Geschäftsbedingungen werden zusätzlich auf der Internetseite www.fabolo.at veröffentlicht.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der anderen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine wirksame Bestimmung ersetzt.

Social Media Kanäle

fabolo e.U. weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass Anbieter von „Social-Media-Kanälen“ (z.B. Facebook) es sich in ihren Nutzungsbedingungen vorbehalten, Werbeanzeigen und -auftritte aus beliebigen Grund abzulehnen oder zu entfernen. Es besteht daher das Risiko, dass Werbeanzeigen und -auftritte grundlos entfernt werden.

fabolo e.U. beabsichtigt, den Auftrag des Kunden nach bestem Wissen und Gewissen auszuführen und die Richtlinien von „Social Media Kanälen“ einzuhalten. Aufgrund der derzeit gültigen Nutzungsbedingungen und der einfachen Möglichkeit jedes Nutzers, Rechtsverletzungen zu behaupten und so eine Entfernung der Inhalte zu erreichen, kann fabolo e.U. aber nicht dafür einstehen, dass die beauftragte Kampagne auch jederzeit abrufbar ist.

Informationen zur Auftragsabwicklung

Die Vertragsabwicklung erfolgt auf Grundlage der übergebenen Leistungsbeschreibung. Mit seiner Unterschrift unter diesem Bestellblatt erklärt der Kunde die übergebene Leistungsbeschreibung verstanden zu haben und damit einverstanden zu sein. Nachträgliche Änderungen der Leistungsbeschreibung bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch fabolo e.U. 

Innerhalb des vom Kunden vorgegeben Rahmens besteht bei der Erfüllung des Auftrages Gestaltungsfreiheit der Agentur.

Alle Leistungen der Agentur (insbesondere alle Maßnahmenpläne, Grafiken, Textentwürfe, etc.) sind vom Kunden zu überprüfen und von ihm binnen 1-2 Werktagen ab Eingang beim Kunden freizugeben. Nach Verstreichen dieser Frist ohne Rückmeldung des Kunden gelten sie als vom Kunden genehmigt.

Der Kunde wird fabolo e.U. zeitgerecht und vollständig alle Informationen und Unterlagen zugänglich machen, die für die Erbringung der Leistung erforderlich sind. Er wird sie von allen Umständen informieren, die für die Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind, auch wenn diese erst während der Durchführung des Auftrages bekannt werden. Der Kunde trägt den Aufwand, der dadurch entsteht, dass Arbeiten infolge seiner unrichtigen, unvollständigen oder nachträglich geänderten Angaben von der Agentur wiederholt werden müssen oder verzögert werden.

fabolo e. U. ist nicht verantwortlich für das Urheberrecht, der vom Kunden zur Verfügung gestellten Fotos oder Grafiken. Wird fabolo e.U. wegen einer solchen Rechtsverletzung von einem Dritten in Anspruch genommen, so hält der Kunde fabolo e.U. schad- und klaglos; er hat ihr sämtliche Nachteile zu ersetzen, die ihr durch eine Inanspruchnahme Dritter entstehen, insbesondere die Kosten einer angemessenen rechtlichen Vertretung. Der
Kunde verpflichtet sich, die Agentur bei der Abwehr von allfälligen Ansprüchen Dritter zu unterstützen. Der Kunde stellt der Agentur hierfür unaufgefordert sämtliche Unterlagen zur Verfügung.

Stellt der Kunde keine Fotos oder Grafiken zur Verfügung, ist die fabolo e.U. berechtigt, Fotos oder Grafiken zu erwerben und diese dem Kunden in Rechnung zu stellen. fabolo e.U. ist vom Content des Kunden abhängig und garantiert keine erfolgreiche Performance auf den jeweiligen Plattformen. Für die Qualität der zur Verfügung gestellten Fotos und Videos ist der Kunde verantwortlich.

fabolo e. U. arbeitet die Aufträge nach dem First-In/First-Out Prinzip ab. 

Der Kunde stimmt zu, dass fabolo e. U. die erstellten Arbeiten für den Kunden als Referenzprojekt verwenden wird. Der Kunde abonniert mit seiner Unterschrift auf dem Bestellblatt automatisch den Newsletter von fabolo e.U.. Der Kunde hat jederzeit das Recht sich vom Newsletter abzumelden.

Bei Übergang der Rechtsverhältnisse in eine GmbH im Wege des § 38 UGB, gehen alle Vertragskonditionen bzw. Rechte & Pflichten in das neu gegründete Unternehmen über. Der Kunde verzichtet mit seiner Unterschrift auf sein Widerspruchsrecht.

Honorar und Zahlungsabwicklung

Das Honorar versteht sich als Netto-Honorar zuzüglich der Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe. Die Honorarhöhe unterscheidet sich je nach erbrachter Leistung und ist auf dem Bestellblatt bzw. dem schriftlichen Angebot ersichtlich. 

Die Leistungspflicht durch fabolo e.U. beginnt frühestens mit vollständigem Einlangen aller fälligen Rechnungsbeträge. Sollten Kundenzahlungen zurückgebucht werden oder sich verzögern, so sind die bestellten Leistungen bis zur vollständigen Bezahlung nicht fällig. Eine Stornierung des Abbuchungsauftrages wird als Kündigung angenommen.

Das Entgelt für die vereinbarte(n) Leistung(en) wird sofort, bei mtl. Betreuung mit dem ersten des jeweiligen Monats im Voraus fällig. Der Kunde ermächtigt fabolo e. U., die Rechnungsbeträge bei Fälligkeit vom angeführten Konto im SEPA -Firmenlastschriftverfahren abzubuchen. Der Kunde ist vertraglich gebunden und haftet für die gesamten Einzugsbeträge. Die Einzugsbeträge sind zu den jeweiligen Fälligkeitsterminen auf dem Konto bereitzuhalten. fabolo e. U. weist darauf hin, dass bei mangelnder Kontodeckung der Kunde insbesondere, die von ihm zu vertretenden Gebühren von EUR 20,- pauschal je zurückgewiesener Transaktion, zu vertreten hat. 

Die vom Konto abzubuchenden Beträge unterliegen keiner betragsmäßigen Beschränkungen. Teilzahlungen sind nicht zu leisten. Ein Widerruf der Belastung ist ausgeschlossen, wenn der genaue Betrag der Lastschrift vom Zahlungspflichtigen autorisiert wurde, wenn dem Zahlungspflichtigen vor Durchführung die Information über die Lastschrift mitgeteilt wurde. Als Information zählt bereits die Kopie dieses Bestellblattes und das darauf enthaltene SEPA - Firmenlastschrift Mandat. Einwendungen, die sich auf das der Lastschrift zugrundeliegende Rechtsgeschäft beziehen, sind zwischen dem (den) Auftraggeber(n) und dem Zahlungsempfänger direkt zu regeln. Das SEPA Firmenlastschrift Mandat gilt auch für weitere Aufträge die der Zahlungspflichtige dem Zahlungsempfänger erteilt und hat kein Ablaufdatum.

Der Kunde ist nicht berechtigt, mit eigenen Forderungen gegen Forderungen der Agentur aufzurechnen, außer die Forderung des Kunden wurde von der Agentur schriftlich anerkannt oder gerichtlich festgestellt.

Die Social Media Pakete S, M, L, XL und die SEO Pakte Basic & Pro beinhalten eine fix vereinbarte monatliche Stundenanzahl. Wird die Stundenanzahl überschritten, wird für die zusätzliche Zeit ein Stundensatz von 99€ netto verrechnet. 

Das Entgelt für die vereinbarte(n) Leistung(en) für monatliche Betreuungen (Social Media, SEO, Webseiten) erhöht sich bei automatischer Vertragsverlängerung (24 oder 12 Monate) um je 5%. 

Fremdleistungen / Beauftragung Dritter

fabolo e.U. ist nach freiem Ermessen berechtigt, die Leistung selbst auszuführen, sich bei der Erbringung von vertragsgegenständlichen Leistungen sachkundiger Dritter als Erfüllungsgehilfen zu bedienen und/oder derartige Leistungen zu substituieren.

Die Beauftragung von Dritten im Rahmen einer Fremdleistung erfolgt entweder im eigenen Namen oder im Namen des Kunden. fabolo e.U. wird diesen Dritten sorgfältig auswählen und darauf achten, dass dieser über die erforderliche fachliche Qualifikation verfügt.

Soweit fabolo e.U. notwendige oder vereinbarte Fremdleistungen in Auftrag gibt, sind die jeweiligen Auftragnehmer keine Erfüllungsgehilfen von fabolo e.U.

In Verpflichtungen gegenüber Dritten, die über die Vertragslaufzeit hinausgehen, hat der Kunde einzutreten. Das gilt ausdrücklich auch im Falle einer Kündigung des Agenturvertrages aus wichtigem Grund.

Vertragsdauer, Kündigung, vorzeitige Auflösung

Für die monatliche Betreuung (Social Media Pakete S, M, L, XL & SEO-Basis + SEO-Profi inkl. aller gewählten Zusatzpakete) akzeptiert der Kunde je nach Vereinbarung eine Vertragsbindung von 24 oder 12 Monaten. Wenn der Kunde den Vertrag nicht vor Ablauf der vereinbarten Vertragsbindung unter Einhaltung der 3-monatigen Kündigungsfrist kündigt, verlängert sich die Vertragsbindung für diesen Vertrag automatisch um 24 Monate oder bei 12 Monate Vertragsbindung um 12 Monate.

Entgeltänderungen aufgrund eines vereinbarten Preisanpassung berechtigten nicht zur außerordentlichen Kündigung.

fabolo e.U. ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigen Gründen mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn

a) die Ausführung der Leistung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat,
unmöglich wird oder trotz Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen weiter verzögert wird;

b) der Kunde fortgesetzt, trotz schriftlicher Abmahnung mit einer Nachfristsetzung von
14 Tagen, gegen wesentliche Verpflichtungen aus diesem Vertrag, wie z.B. Mitwirkungspflichten, verstößt.

c) berechtigte Bedenken hinsichtlich der Bonität des Kunden bestehen.

Eigentums- und Urheberrecht

Alle Leistungen von fabolo e.U., einschließlich jener aus Präsentationen (z.B. Anregungen, Skizzen, Vorentwürfe, Konzepte, Bilder, Texte und Abläufe), auch einzelne Teile daraus, bleiben ebenso wie die einzelnen Werkstücke und Entwurfsoriginale im Eigentum von fabolo e.U. und können von fabolo e.U. jederzeit - insbesondere bei Beendigung des Vertragsverhältnisses - zurückverlangt werden. Der Kunde erwirbt durch Zahlung des Honorars das Recht der Nutzung für den vereinbarten Verwendungszweck. Mangels anderslautender Vereinbarung darf der Kunde die Leistungen von fabolo e.U. jedoch ausschließlich in Österreich nutzen. Der Erwerb von Nutzungs- und Verwertungsrechten an Leistungen von fabolo e.U. setzt in jedem Fall die vollständige Bezahlung der von fabolo e.U. dafür in Rechnung gestellten Honorare voraus. Nutzt der Kunde bereits vor diesem Zeitpunkt die Leistungen von fabolo e.U., so beruht diese Nutzung auf einem jederzeit widerrufbaren Leihverhältnis.

Änderungen bzw. Bearbeitungen von Leistungen von fabolo e.U., wie insbesondere deren Weiterentwicklung durch den Kunden oder durch für diesen tätige Dritte, sind nur mit ausdrücklicher Zustimmung von fabolo e.U. und - soweit die Leistungen urheberrechtlich geschützt sind - des Urhebers zulässig.

Für die Nutzung von Leistungen von fabolo e.U. bzw. von Werbemitteln, für die fabolo e.U. konzeptionelle oder gestalterische Vorlagen erarbeitet hat, ist nach Ablauf des Agenturvertrages unabhängig davon, ob diese Leistung urheberrechtlich geschützt ist oder nicht, ebenfalls die Zustimmung von fabolo e.U. notwendig.

Für Nutzungen steht der fabolo e.U.  nach Vertragsende ein Anspruch auf die volle im abgelaufenen Vertrag vereinbarte Agenturvergütung zu. Ab dem 8. Jahr nach Vertragsende ist keine Agenturvergütung mehr zu zahlen.

Der Kunde haftet fabolo e.U. für jede widerrechtliche Nutzung in doppelter Höhe des für diese Nutzung angemessenen Honorars.

Gewährleistung

Der Kunde hat allfällige Mängel unverzüglich, jedenfalls innerhalb von acht Tagen nach Lieferung/Leistung durch fabolo e.U., verdeckte Mängel innerhalb von acht Tagen nach Erkennen derselben, schriftlich unter Beschreibung des Mangels anzuzeigen; andernfalls gilt die Leistung als genehmigt. In diesem Fall ist die
Geltendmachung von Gewährleistungs- und Schadenersatzansprüchen sowie das Recht auf Irrtumsanfechtung aufgrund von Mängeln ausgeschlossen.

Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Mängelrüge steht dem Kunden das Recht auf Verbesserung oder Austausch der Lieferung/Leistung durch fabolo e.U. zu. fabolo e.U. wird die Mängel in angemessener Frist beheben, wobei der Kunde fabolo e.U. alle zur Untersuchung und Mängelbehebung erforderlichen Maßnahmen ermöglicht. fabolo e.U. ist berechtigt, die Verbesserung der Leistung zu verweigern, wenn diese unmöglich oder für fabolo e.U. mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden ist. In diesem Fall stehen dem Kunden die gesetzlichen Wandlungs- oder Minderungsrechte zu. Im Fall der Verbesserung obliegt es dem Auftraggeber die Übermittlung der mangelhaften (körperlichen) Sache auf seine Kosten durchzuführen.

Es obliegt auch dem Auftraggeber, die Überprüfung der Leistung auf ihre rechtliche, insbesondere wettbewerbs-, marken-, urheber- und verwaltungsrechtliche Zulässigkeit durchzuführen. fabolo e.U. ist nur zu einer Grobprüfung der rechtlichen Zulässigkeit verpflichtet. Die Agentur haftet im Falle leichter Fahrlässigkeit oder nach Erfüllung einer allfälligen Warnpflicht gegenüber dem Kunden nicht für die rechtliche Zulässigkeit von Inhalten, wenn diese vom Kunden vorgegeben oder genehmigt wurden.

Haftung

Jegliche Haftung von fabolo e.U. für Ansprüche, die auf Grund der von fabolo e.U. erbrachten Leistung (z.B. Werbemaßnahme) gegen den Kunden erhoben werden, wird ausdrücklich ausgeschlossen, wenn fabolo e.U. ihrer Hinweispflicht nachgekommen ist oder eine solche für sie nicht erkennbar war, wobei leichte Fahrlässigkeit nicht schadet. Insbesondere haftet fabolo e.U. nicht für Prozesskosten, eigene Anwaltskosten des
Kunden oder Kosten von Urteilsveröffentlichungen sowie für allfällige Schadenersatzforderungen oder sonstige Ansprüche Dritter; der Kunde hat fabolo e.U. diesbezüglich schad- und klaglos zu halten.

Datenschutz

fabolo e.U. speichert und verarbeitet Personen- und Unternehmensdaten von potentiellen und bestehenden sowie ehemaligen Kunden, Geschäftspartnern, Medien, Journalisten und Mitarbeitern auf eigenen Servern im eigenen Unternehmen.  Zusätzlich werden die Daten in der Cloud (Onedrive) bei Microsoft (Microsoft Corporation One Microsoft Way Redmond, WA 98052-6399 USA) gespeichert. Sie finden hier die Datenschutzerklärungen https://privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement

Die Daten wurden uns freiwillig zur Verfügung gestellt und wir dürfen diese Daten auf Grundlage einer Einwilligung zu folgenden Zwecken verarbeiten:

  • Zusammenarbeit mit all unseren Geschäftspartnern, insbesondere Betreuung unserer Kunden sowie
  • für eigene Werbezwecke, beispielsweise zur Zusendung von Angeboten, Werbeprospekten und Newsletter (in Papier- und elektronischer Form), sowie zum Zwecke des Hinweises auf die zum Kunden bestehende oder vormalige Geschäftsbeziehung (Referenzhinweis).

Wir verarbeiten personenbezogenen Daten:

• Firma
• Firmenbuchnummer & UID-Nummer
• Vorname Ansprechpartner & Geschäftsführung
• Nachname Ansprechpartner & Geschäftsführung
• Titel
• Funktion im Unternehmen
• Geschäftsanschrift und sonstige Adressen
• Telefonnummer, Telefaxnummer, E-Mail-Adresse
• Bankverbindung
• Logindaten Social-Media-Kanäle bzw. von Webseiten
• Bildmaterial und Logodateien

In unserer Datenbank erfasste Personen und Firmen können jederzeit ihren Eintrag widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir diese Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten.

Die erfassten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich und können jederzeit auch abgeändert werden. Ohne diese Daten können wir unsere Verträge mit unseren Geschäftspartnern nicht abschließen. Wir speichern diese Daten für die maximale Dauer von 7 Jahren bzw. maximal 7 Jahre nach der Beendigung unserer Geschäftsbeziehung.

Anzuwendendes Recht

Es gilt österreichisches Recht mit Ausnahme des UN- Kaufrechts und nicht zwingender Verweisungsnormen. Es gelten weiters die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von fabolo e.U., soweit diese Bedingungen jenen in den gegenständlichen Geschäftsbedingungen enthaltenen Regelungen nicht entgegenstehen.

Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort ist der Sitz von fabolo e.U. und Gerichtsstand ist das sachlich zuständige Gericht Traun.
 

Zusatz zu Allgemeine Geschäftsbedingungen: Social WIFI

Vertragsgegenstand 

Die fabolo e.U. (nachfolgend »fabolo« genannt) ermöglicht seinen Vertragspartnern (nachfolgend »Betreiber«) über die Plattform der Firma Socialwave GmbH, Prannerstraße 10, 80333 München beliebigen Dritten (nachfolgend »Nutzer«) einen kabellosen Zugang zum Internet. Für diese Geschäftsbeziehung gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

AGB und ADV nach DSGVO der Socialwave GmbH finden Sie unter diesem Link: https://social-wave.de/agb/

Vertragslaufzeit, Kündigung

Die Mindestlaufzeit beträgt je nach Paket 12 oder 24 Monate und verlängert sich automatisch um die Vertragslaufzeit, falls der Vertrag nicht 3 Monate vor Ablauf der regulären Vertragslaufzeit gekündigt wird.

Honorar

Das Honorar versteht sich als Netto-Honorar zuzüglich der Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe. Die Honorarhöhe unterscheidet sich je nach gebuchten Paket und ist auf dem Bestellblatt bzw. dem schriftlichen Angebot ersichtlich. 

Voraussetzungen des Betreibers 

Zur Nutzung des Socialwave-Dienstes muss der Betreiber die erforderlichen Zugangsbedingungen (Breitbandanschluss eines beliebigen Service-Providers) bereitstellen.

Reklamation und Gewährleistung bei Mängeln, Funktionsgarantie

Betreiber informiert fabolo über Störungen bzw. Mängel am Router und/oder bei der WLAN Nutzung. 

Soweit es sich um von Socialwave zu vertretende Störungen/Mängel handelt, werden diese auf Kosten von Socialwave kurzfristig, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen ab Kenntniserlangung beseitigt. 

fabolo gewährt auf alle verkauften Geräte eine Funktionsgarantie. Diese beinhaltet, dass die Geräte in einem Zeitraum von drei Jahren kostenfrei instand gesetzt werden. 

Verfügbarkeit

Falls es zu Problemen bei der Installation oder während des Betriebs kommen sollte, kann der Betreiber telefonisch Kontakt mit dem fabolo Support aufnehmen. Der Support ist während der Geschäftszeiten von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr von Montag bis Freitag unter der Telefonnummer (+43/720/303760) oder der E-Mail-Adresse (office@fabolo.at) erreichbar. 

Nebenabreden, Schriftform

Mündliche Nebenabreden sind wirkungslos und gelten als nicht getroffen. Ergänzungen und Erweiterungen zu diesen AGB bedürfen ausschließlich schriftlicher Form und müssen von fabolo bestätigt werden. 

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen unberührt. 

Gerichtsstand, Erfüllungsort, Vertragssprache, geltendes Recht

Erfüllungsort und alleiniger Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, gleich aus welchem Grunde sie auch entstehen mögen, ist ausschließlich der Sitz der fabolo e.U. – Steinweg 18 – 4050 Traun - Österreich, soweit eine entsprechende Vereinbarung gesetzlich zulässig ist. Auf Verträge zwischen fabolo und dem Betreiber findet das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.